Gartenbau ist wie dreidimensionales Malen …

...es ist uns eine Freude, einen Garten zu gestalten.

Das erste Treffen, gemeinsam Ideen entwickeln,

abändern, anpassen bis schlussendlich der Wunsch-

Garten für sich selber und wieder zu uns spricht.

Selbst bei der Umsetzung können noch Anpassungen

vorgenommen werden. Für uns ist Gartenbau ein

organischer Prozess, an dem alle Beteiligten mitwachsen.

Wir erarbeiten Lebensräume mit und für die Menschen.

Wertgeschätzte Pflanzen und Kreatur, danken es durch

vermehrte Anwesenheit oder Rückkehr.

 

 

Kartonmodell 1: 25,

im Vorfeld der Gespräche und als gegenseitige

Anlehnung für die Garten-Planung

 

Der Garten vorher (vorhandenes Potential)

 

Rebmauersteine...

 

Nachher:     (geschöpftes Potential)

mind. 20 Tonnen Naturstein, aber komplett
eingebettet, offenporig verarbeitet.

 Alles atmet und bietet unzählige Nischen

für Pflanzen + Tierchen.
Naherholungsraum für Bewohner + Gäste,

naturnah und dennoch hochfunktional.

 

Eine geborgene Oase. 

Granitsitzplatz auf  wassserdurchlässigem,
stabilem Untergrund.

Tessiner Pergola mit heimischen, lokalen
Akazienrundstämmen. Der gesamte Stein-

Rahmen ein durchgehendes Hochbeet mit
Beeren, Obst, Trauben, Gewürzen
und Blumen.

 

 

Eine 'schwebende' Ecksitzback aus Akazie!

Zwischen Granitsitzplatz und Hochbeetwänden, 

belebt ein schmaler Pflanzenstreifen den Fuss

des Innenraums, ohne Einbusse der Raumnutzung

und der ganze Platz kann nach allen Seiten mit

der Wasserspritzdüse gereinigt werden. Sogar
der Wasseranschluss wurde vom Sanitär
in das Hochbeet integriert!!!

Dieser Raum ist mehr als Garten;
eine langfristige, wertvermehrende
Investition in die dazugehörige

Immobilie.